Dienstag, 20. Oktober 2015

[ #eLexika ] Online: Looklex - Orient-Lexikon

[eLexika] Der Begriff Orient geht zurück auf eine der vier von den Römern definierte Weltgegenden (plagae mundi) und wurde als plaga orientalis bezeichnet. 

Die Römer bezeicneten damit die Regionen,  welche später im Öströmischen Reich oder mit Byzanz definiert wurden. Das schloss Teile des Balkans, Kleinasiens, die Levante (die Länder am östlichen Mittelmeer) und die östlichen Teile Nordafrikas ein.

Alter Orient. Häufig wird als "Alter Orient" das Gebiet der frühen Hochkulturen in Palästina Syrien, Kleinasien, Mesopotamien, im iranischen Hochland und im weiteren Sinne in Ägypten, vom 7. Jahrtausend v. Chr. bis zur Zeit Alexanders des Grossen (4. Jahrhundert v.Chr.). bezeichnet.

Islamischer Orient. Orient steht "im Gegensatz" zum Abendland (Okzident) das Morgenland (veraltet). Es umfasst im engeren Sinne nur den Vorderen Orient (Naher Osten), im weiteren Sinne auch den Mittleren Orient, nicht aber den Fernen Osten (Ostasien). Von Europa aus gesehen die Länder gegen Sonnenaufgang; eigentlich der Raum der vorderasiatischen Hochkulturen und die islamischen Länder des Nahen Ostens und Nordafrikas. Gelegentlich wird auch der ganze zum islamischen Kulturkreis gehörende nordafrikanische Raum zum Orient gerechnet. Weder geographisch noch politisch ist der Orient eine geschlossene Einheit. Lediglich die vorherrschende Religion und Kultur des Islam kann als einigendes Element genannt werden.

Christlicher Orient. Dazu sei erwähnt, dass am Vorabend des Islam der Orient samt Nordafrika fast völlig christianisiert war und im Orient die Wiege des Christentums stand. Heute ist Orient dagegen in der politischen Tagespolitik häufig ein xenophober Kampfbegriff, dem das christliche Abendland (Europa) entgegengestellt wird. Edward Saids bekanntes Werk, das 1978 in den USA erschienene Buch "Orientalismus", versucht den Beweis zu erbringen, dass die abendländische Welt seit jeher dazu tendiere, den Orient als statisches und falsch repräsentiertes Konstrukt zu konzipieren. Das Werk stellt nicht zuletzt eine Abrechnung mit der britischen und französischen Wissenschaft der Orientalistik dar. Deren Vertreter würden oftmals ein ideologisch vorgegebenes Ziel verfolgen. Bereits die Vorstellung einer grundsätzlichen eine Struktur aus zwei Teilen, die einander gegenüberstehen, von Abendland und Morgenland führe in die Irre.
Looklex. Ein Orient-Lexikon im Internet, das neben dem enzyklopädischen Wissen um Staaten, Religionen, Geschichte des Orients auch einen Arabisch-Kurs und Reiseberichte und Informationen anbietet. Betrieben wird das Projekt aber im hohen Norden, konkret in Norwegen. Es ist ein selten informatives Angebot, freilich in englischer Sprache. Aber das sollte kaum ein Hindernis sein.

[freihandBUCH]⇒  
/