Freitag, 4. Dezember 2015

[ #eText ] Illegale Märkte - Schwarzmarkt

[Free eBook/PDF] Summary. Anders als legale Märkte sind illegale Märkte in der marktsoziologischen Forschung bislang kaum beachtet worden. 

Hier knüpft das Working Paper an: Es gibt einen Überblick über die wissenschaftliche Literatur zu illegalen Märkten mit dem Ziel, ihre Erforschung voranzutreiben. Auf der Basis einer eigenen Klassifikation werden die Ergebnisse kriminologischer, soziologischer, politikwissenschaftlicher, anthropologischer, wirtschaftswissenschaftlicher und weiterer Studien zu einzelnen illegalen Märkten vorgestellt. Davon ausgehend werden ihre strukturellen, organisatorischen und prozessualen Merkmale aus einer wirtschaftssoziologischen Perspektive zusammengefasst. Der Bericht schlägt Themenbereiche für eine zukünftige Erforschung illegaler Märkte vor, deren Ergebnisse auch zum allgemeinen Verständnis von Märkten beitragen sollen.

Herausgeber. Das Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung ist eine Einrichtung der Spitzenforschung in den Sozialwissenschaften. Es betreibt anwendungsoffene Grundlagenforschung mit dem Ziel einer empirisch fundierten Theorie der sozialen und politischen Grundlagen moderner Wirtschaftsordnungen. Im Mittelpunkt steht die Untersuchung der Zusammenhänge zwischen ökonomischem, sozialem und politischem Handeln. Mit einem vornehmlich institutionellen Ansatz wird erforscht, wie Märkte und Wirtschaftsorganisationen in historisch-institutionelle, politische und kulturelle Zusammenhänge eingebettet sind, wie sie entstehen und wie sich ihre gesellschaftlichen Kontexte verändern. Das Institut schlägt eine Brücke zwischen Theorie und Politik und leistet einen Beitrag zur politischen Diskussion über zentrale Fragen moderner Gesellschaften.

  [freihandBUCH]⇒
Lohnt sich ein Download? Inhalt
Vorwort 1
1 Entstehung und Arten illegaler Märkte 2
1.1 Arten illegaler Märkte 2
1.1.1 Überblick 2
1.1.2 Typ­I­Märkte 6
1.1.3 Typ­II­Märkte 7
1.1.4 Typ­III­Märkte 8
1.1.5 Typ­IV­Märkte 9
1.1.6 Typ­V­Märkte 10
1.2 Entstehung und Beziehung zu legalen Märkten 12
1.2.1 Bedingungen für die Entstehung illegaler Märkte 12
1.2.2 Verhältnis zu legalen Märkten 14
1.2.3 Übergänge zwischen legalen und illegalen Märkten 16
2 Die Märkte im Einzelnen 20
2.1 Typ­I­Märkte 20
2.1.1 Drogen 20
2.1.2 Sklaverei und Menschenhandel 33
2.1.3 Kinder­, Gewalt­ und Tierpornografie 35
2.1.4 Prostitution einschließlich Kinderprostitution 38
2.1.5 Schleusung 43
2.2 Typ­II­Märkte: Diebesgut 45
2.2.1 Diebesgut im Allgemeinen 45
2.2.2 Autohehlerei 47
2.2.3 Kunst 49
2.3 Typ­III­Märkte: Fälschungen 54
2.3.1 Fälschungen im Allgemeinen 54
2.3.2 Medikamente 57
2.4 Typ­IV­Märkte 60
2.4.1 Organe 60
2.4.2 Ersatzmutterschaft 63
2.4.3 Adoptionen 68
2.4.4 Persönliche Daten 72
2.5 Typ­V­Märkte 75
2.5.1 Waffen 75
2.5.2 Zigaretten 78
2.5.3 Edelsteine 82
2.5.4 Holz 86
2.5.5 Geschützte Arten 88
2.5.6 Glücksspiel 91
2.5.7 Sicherheit 93
3 Ergebnisse des Literaturüberblicks: Merkmale illegaler Märkte 96
3.1 Auswirkungen der Illegalität auf wirtschaftliches Handeln 96
3.1.1 Verfolgungsdruck 96
3.1.2 Fehlende Wirksamkeit von Verträgen 98
3.1.3 Mangelndes Vertrauen 99
3.1.4 Mangelnde Finanzierung 100
3.1.5 Wert des gehandelten Gutes 101
3.2 Strukturmerkmale von illegalen Märkten 104
3.2.1 Organisation in Netzwerkstrukturen 104
3.2.2 Intransparenz 107
3.2.3 Fehlende Wettbewerbsregulierung 108
3.3 Mechanismen für wirtschaftliches Handeln auf illegalen Märkten 111
3.3.1 Reputation 111
3.3.2 Wiederholte Beziehungen 112
3.3.3 Soziale Bindung 114
3.3.4 Gewalt 115
3.4 Auswirkungen illegaler Märkte 117
3.4.1 Wirtschaftliche Folgen 117
3.4.2 Gesellschaftliche Folgen 118
3.5 Ausblick 121
4 Anhang: Schätzungen zum Umfang verschiedener illegaler Märkte 124
Literatur 127