Freitag, 30. Dezember 2016

[ #eLexika ] Wörterbuch der schweizerdeutschen Sprache - Kostenlos + online

[eLexika] Mit bisher 15 abgeschlossenen Bänden und dem fast fertigen 16. Band, die zusammen rund 150 000 Stichwörter enthalten, ist das Schweizerische Idiotikon schon vor seinem Abschluss das umfangreichste Regionalwörterbuch im deutschen Sprachraum. 

Es dokumentiert die deutsche Sprache in der Schweiz vom Spätmittelalter bis in die Gegenwart, die älteren Sprachstufen genauso wie die lebendige Mundart.  Geographisch umfasst das Bearbeitungsgebiet die deutsche Schweiz (ohne das bairischsprachige Samnaun) einschliesslich der Walserorte in Norditalien.

Es ist Arbeitsinstrument für verschiedenste Wissensgebiete wie Sprach-, Geschichts- und Rechtswissenschaft, Volks- und Namenkunde. Das Gesamtwerk wird 17 Bände umfassen. Auf den Abschluss hin sind Arbeiten an einem alphabetischen und einem grammatischen Gesamtregister in Gang. Überdies werden eine Kompaktausgabe (Volksausgabe) und eine Online-Ausgabe des Werks vorbereitet.

Träger ist der "Verein für das Schweizerdeutsche Wörterbuch", dessen Vereinszweck die Herausgabe und Finanzierung des Schweizerischen Idiotikons (Wörterbuch der schweizerdeutschen Sprache) ist.


Online. Das Idiotikon war 2008 online gegangen, vorerst mit zahlreichen Angaben zum Wörterbuch im Besondern und zum Schweizerdeutschen im Allgemeinen sowie mit einem elektronischen Gesamtregister der in den bisher erschienenen Bänden und Lieferungen enthaltenen Stichwörter. Seit Mitte September 2010 kann über das Internet auf alle bisher gedruckten Artikel des Idiotikons frei zugegriffen werden. Die Stichwörter sind über das elektronische Register erschlossen, das oft mehrere orthographische, mundartliche und historische Varianten berücksichtigt. Damit wird das seit dem Publikationsbeginn von Fachleuten immer wieder angesprochene Problem der schwierigen Auffindbarkeit der Wörter weitgehend beseitigt. Für 2022 ist der Abschluss der Publikation in insgesamt 17 Bänden geplant.

Ebenfalls Teil des Idiotikons sind die laufenden wissenschaftlichen Projekte ortsnamen.ch und Schweizer Textkorpus. Daneben werden im Institut Forschungs­resultate der abgeschlos­senen Projekte Sprach­atlas der deutschen Schweiz (SDS), Kollokationenwörterbuch und Online-Lexikon zur diachronen Phraseologie digital aufbereitet und online publiziert.

[ #FREIHANDbuch ]