Dienstag, 15. Dezember 2015

[ #eLexika ] Rückläufiges deutsches Wörterbuch

[eLexika] Dem Philologen und Nachrichtenexperten dient es zur Entschlüsselung verschlüsselter und zur Ergänzung verstümmelter Texte. Dem Linguisten bietet es eine fast vollständige Zusammenstellung der verschiedenen Wortbildungselemente, da in ihm alle Wörter mit den gleichen Suffixen und denselben letzten Bestandteilen systematisch verzeichnet sind.

Reverse Dictionary. Es überrascht fürs Erste, was man unter einem rückläufigen Wörterbuch versteht. Im Englischen benutzt man dafür den Ausdruck reverse dictionary, im Russischen den Ausdruck обратный словарь. Wie in einem normalen Wörterbuch sind alle Stichwörter alphabetisch angeordnet, aber – und daher der Name 'rückläufig' – nicht vom Wortanfang, sondern vom Wortende her. Während normale Wörterbücher alle Stichwörter linksbündig anordnen, werden in einem rückläufigen Wörterbuch die Stichwörter – der besseren Übersicht wegen – rechtsbündig angeordnet.

Vom Nutzen. Rückläufige Wörterbücher sind nützlich, wenn man Wörter nach ihren Endungen durchsucht, z.B., wenn man sich mit Suffixen befassen will. Es stellt somit eine unentbehrliche Materialsammlung auf dem wichtigen Gebiet der Wortbildungslehre dar. Die Lehrer an den Universitäten, Hoch-, Fach- und Oberschulen können mit seiner Hilfe wichtige Wortschatzübungen durchführen und erhalten durch das nahezu vollständige Wortmaterial und die zusammengeführten Wortfamilien authentische Auskünfte über die Häufigkeit und Produktivität bestimmter Wortbildungselemente. Den Sprach- und Informationsverarbeitern liefert es wichtiges Ausgangsmaterial für die automatische Übersetzung. Dem Dichter hilft es mit seinem vollständigen Vergleichsmaterial als Reimlexikon, in dem alle Reimwörter gleicher Schreibung sowie die so genannten Augenreime untereinander stehen. Ein rückläufiges Wörterbuch ist aber kein vollgültiger Ersatz für ein Reimlexikon, weil es nur gleich geschriebene, nicht aber gleich klingende Endungen enthält.

[FREIHANDbuch]⇒