Mittwoch, 28. Mai 2014

[ #eText ] Info: eBooks und digitales Publizieren

eBroschüre zu Schlüsselfragen aus Sicht der Informations- und Telekommunikationswirtschaft

Nach anderen Kreativbranchen wird die Buchbranche zunehmend digital. Bücher, Zeitungen und Zeitschriften werden als digitale Dateien überall und jederzeit verfügbar. Ob eBooks, ePaper oder Apps – Printinhalte können auf vielen verschiedenen digitalen Plattformen und Endgeräten erlebt werden.

Die Vorteile des elektronischen Lesens liegen auf der Hand. Neben der generellen Möglichkeit von multimedialen Ergänzungen und Aktualisierungen, auch sozial verknüpften Inhalten und eigenen Statements, dem Lesen in der Gruppe sowie der verbindenden Diskussion über Gelesenes kann vor allem die umfassende Verfügbarkeit und vollständige übergreifende Textsuche überzeugen.

Anmerkungen und Lesezeichen können unkompliziert gesetzt, rückstandslos entfernt oder auch mit anderen geteilt bzw. diskutiert werden. Die Durchsuchbarkeit von Inhalten verkürzt zeitgleich die Suche nach konkreten Informationen und findet innerhalb unserer Informationsgesellschaft mancherlei Verwendung. Auch Überlegungen hinsichtlich der Verkaufsförderung machen das E-Book zu einer überzeugenden Option, denn weder eingeschränkte Öffnungs- noch Transportzeiten beschränken den Kaufimpuls des Kunden. Auch eine modulare Aktualisierung bei schnell veraltenden Inhalten könnte als Zukaufoption zur Zukunftsmusik
elektronischer Bücher gehören.

BITKOM. BITKOM hat in dieser Publikation einige Schlüsselfragen, Anmerkungen, Erfahrungen und Fakten zusammengetragen. BITKOM ist das Sprachrohr der IT-, Telekommunikations- und Neue-Medien-Branche. BITKOM vertritt mehr als 1.700 Unternehmen, davon über 1.100 Direktmitglieder. Hierzu gehören fast alle Global Player sowie 800 leistungsstarke Mittelständler und zahlreiche gründergeführte, kreative Unternehmen. Die BITKOM-Mitglieder erwirtschaften 135 Milliarden Euro Umsatz und exportieren Hightech im Wert von 50 Milliarden Euro. BITKOM repräsentiert damit ca. 90 Prozent des deutschen ITK-Markts.

 [FREIHANDbuch]⇒
Lohnt sich ein Download? 
Ein informativer Blick in das Inhaltsverzeichnis:
Grußwort: Technologie trifft Inhalt 3
1 Einführung 4
2 Inhalte 6
Verfügbarkeit aktueller Inhalte 6
Digitalisierung von Kulturgütern 6
Digitalisierung weiterer Printmedien 6
Selbstpublikation 7
3 Geräte und deren Technologie 8
Geschichte 8
Funktionen von E-Readern 8
Technologie 8
Tablet-PC‘s & Smartphones 9
4 Formate 11
Speicherformate 11
Technische Schutzmaßnahmen 12
Proprietäre Formate 12
Digital Rights Management 13
Digitale Wasserzeichen 13
Metadaten 14
5 IT in der Buchbranche 15
Ist die IT eine Verlags-Kernkompetenz? 15
Weitergehende Anforderungen durch E-Content 16
Herausforderung am Beispiel »Asset Management« 16
Metadaten 16
Schlussfolgerungen 17
6 Rechtlicher Rahmen 18
Kartellrecht – Preisbindung für E-Books? 18
Steuerrecht – Einheitlicher Umsatzsteuersatz für alle Bücher 19
Glossar 20
Autoren  22