Montag, 7. Juli 2014

[ #eText ] Strategien der Raumentwicklung

[Free eBook/PDF] Die Europäische Fakultät für Bodenordnung FESF wurde 1980 in Strassburg gegründet und befaßt sich aus multidisziplinärer Sicht mit Aspekten des nachhaltigen Umgangs mit Boden, insbesondere in Bezug auf Städtebau, Raumplanung und Umwelt.

Die Beiträge in diesem Band (deutsch/englisch) beschäftigen sich mit Strategien der Raumentwicklung. Es kommen Fachleute u.a. aus den Bereichen Geodäsie, Rechtswissenschaft, Raumplanung, Philosophie, Ökonomie und Politikwissenschaft zu Wort. Das Autorenverzeichnis liest sich wie ein 'Who's Who' der deutschen und europäischen Bodenordner, Bodenpolitiker und Bodenrechtler, aber auch Philosophen und Volkswirte.

Diese Publikation ist als eBook (Open Access) erhältlich.

[FREIHANDbuch]⇒  
Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhalt: 
Hans Lenk
Regarding Responsibility for Land Use and Eco-systems. Some Problems of Social Traps
Hans-Gert Braun
Die Überschwemmungen der großen Flüsse Indiens – eine Frage des Bodenrechts?
Erwin Hepperle
Kyoto und die schweizerische Bodenordnung, abgehandelt an der Speicherwirkung des Waldes
Erich Weiß
Das Flurbereinigungsgesetz der Bundesrepublik Deutschland im Lichte der jüngeren Rechtsentwicklung zu Artikel 14 Grundgesetz
Adri van den Brink
From Land Consolidation to Area Development in the Netherlands
Theo Kötter, Dietmar Weigt, Benedikt Frielinghaus, Sophie Schetke
Nachhaltige Siedlungs- und Flächenentwicklung. Inhaltliche und methodische Aspekte der Erfassung und Bewertung
Peter Ekbäck, Thomas Kalbro
The Coase Theorem and Public Decision-Making. Exemplified with the Swedish Joint Facilities Act
August E. Røsnes
Procedures and Regulatory Risks in Developers’ Land Acquisition
Hartmut Dieterich
Paradigmenwechsel im deutschen Städtebaurecht
Robert Dixon-Gough
The Evolving Influence of State Intervention in Land Management Policies in the United Kingdom – A Case Study from North-West England
Reinfried Mansberger, Rob Mahoney, Robin McLaren, Gerhard Muggenhuber
Benchmarking as Tool to Improve Land Administration
Gerlind Weber
Versuch einer praxisnahen Ordnung empfohlener Bodenschutzinstrumente, dargestellt am Beispiel Österreichs
Hans Neuhofer
Umwidmungsgewinne und Rückstellungsansprüche des Veräusserers bei nachträglicher Zulässigkeit der Bebauung eines Grundstückes
Meltem Yilmaz, Ruşen Keleş
Sustainable Urban Development and the Patterns of the Right to Ownership. With Special Reference to Architecture and Urban Planning
Guido Leidig
Zur Notwendigkeit der Konvergenz von Natur- und Rechtswissenschaft. Konsequenzen für die Evolutionseffizienz des (ökologischen) Rechtssystems – dargestellt anhand von Problemfeldern der Stadtentwicklung und Baulandmobilisierung
Maguelonne Déjeant-Pons
The Territorial Dimension of Human Rights and Democracy: The European Landscape Convention
Maruška Šubic Kovac
Availability of Building Land as a Prerequisite for Building Land Development
Nikolai V. Volovich
Hat Russland genug Bauland für seine eigene Entwicklung?
Hagen Henrÿ
Zur Ent-Rechtlichung sozialer Beziehungen. Das Beispiel der Bodenrechtsgesetzgebungen in Afrika südlich der Sahara: 20 Thesen
Hans-Gert Braun
Bodenmobilisierung in Entwicklungsländern – das Potenzial der Formalisierung
Autorenverzeichnis