Dienstag, 6. Dezember 2016

[ #Digitalisat ] Sigmund Freud - Über Psychoanalyse

[Free eBook] Ein Wendepunkt in Sigmund Freuds Schaffensbiographie ist 1909 die Einladung der Clark University in Worcester, Massachusetts, anlässlich deren 20jährigen Gründungsfeier er gebeten wurde, eine Vortragsreihe zu halten ("Fünf Vorlesungen über Psychoanalyse"). Dabei wurde ihm die Ehrendoktorwürde verliehen.

Über Psychoanalyse - Fünf Vorlesungen.  Diese Einladung zeugt von zunehmender offizieller internationaler Anerkennung seiner Arbeiten, während man ihn in seiner Heimat noch immer nicht wahrnehmen will. Die Vorlesungen Freuds von 1909 sind nach wie vor die beste, kürzeste und klarste Einführung in die Anfänge der Psychoanalyse, d. h. in die junge Wissenschaft von der Psychologie des Unbewußten und der Heilung psychischer Erkrankungen durch Bewußtmachen der "verdrängten" Triebe. Freuds kühle, oft witzige, überaus klare Darstellungsart ist bekannt, das Lesen jeder seiner Schriften ist ein Genuß. Wer nach einer ersten, kurzen Einführung in Freuds Gedanken sucht, findet sie nirgends besser als in diesen Vorträgen.

Kurzbiografie. Sigmund Freud wurde am 6. Mai 1856 in Freiberg geboren. Er starb am 23. September 1939 in London. 1873-81 Studium der Medizin in Wien. 1882-85 Arbeit am Allgemeinen Krankenhaus in Wien. 1885 Habilitation, Dozentur für Neuropathologie an der Universität in Wien. 1885 Studienreise nach Paris mit einem Wiener Stipendium. Bekanntschaft mit Josef Breuer. 1886 Heirat mit Martha Bernays, Eröffnung einer neurologischen Praxis in Wien. 1902 Professur für Neuropathologie in Wien. 1907 Bekanntschaft mit Carl Gustav Jung. Reise in die USA. 1910 Gründung der "Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung". 1930 Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main. 1935 Ehrenmitgliedschaft der British Royal Society of Medicine. 1938 Flucht nach London.

[ #FREIHANDbuch ]