Dienstag, 24. Januar 2012

Das Vorarlberger Jugendgesetz

Dieses Gesetz über die Förderung und den Schutz der Jugend (Jugendgesetz) ist ein Landesgesetz. Das Gesetz gibt es in seinen Grundzügen seit 1977. Es wird immer wieder nach Bedarf ergänzt und der aktuellen Situation angepasst. Derzeit ist noch immer im Gespräch, das Jugendgesetz österreichweit zu vereinheitlichen.

Novellen. Im Jahre 1999 war ein "neues" Jugendgesetz in Kraft getreten, das in den Jahren 2004, 2007 und zuletzt im März 2008 novelliert wurde, wobei es in der Hauptsache darum zuletzt ging, Jugendliche besser im Bereich der Genuss und Suchtmittel (z.B. Alkohol, Tabak) zu schützen. Konkret wurde zum
Beispiel der Besitz und der Konsum von Spirituosen und Alkopops für Kinder und Jugendliche gänzlich verboten.

Information. In einer Broschüre ist das Jugendgesetz in der derzeit geltenden Fassung mit wesentlichen Erläuternden Bemerkungen (EB) der Regierungsvorlagen (RV 74/1998, 5/2004, 97/2007) abgedruckt. Parallel zu dieser Information wurde eine Broschüre eigens für Jugendliche verfasst, in der die wichtigsten Inhalte des Jugendgesetzes vermitteltwerden.Alle Broschüren können kostenlos im Amt der Vorarlberger Landesregierung, Jugendreferat, bezogen werden. Sie stehen auch im Internet zur Einsicht und zum Download zur Verfügung.

 Link ➨  
1. Das neue Vorarlberger Jugendgesetz - Arbeitsbehelf 
für Lehrer/-innen, Jugendleiter/-innen, Pädagogen/-innen, ... n dieser Broschüre ist das Jugendgesetz in der derzeit geltenden Fassung mit wesentlichen Erläuternden Bemerkungen (EB) der Regierungsvorlagen (RV 74/1998, 5/2004, 97/2007) abgedruckt. 
2. Vorarlberger Jugendgesetz - Aktueller Gesetzestext 
3. Informations-Folder für Jugendliche: Das neue Vorarlberger Jugendgesetz 
20.8.10/24.1.12/