Dienstag, 29. Juli 2014

[ #eText ] Online-LEITFADEN: Sicherheit bei der Arbeit im Gesundheitswesen


Arbeitnehmer im Gesundheitswesen haben mit einer Vielfalt von Tätigkeiten und Umgebungen zu tun, die eine Bedrohung ihrer Gesundheit darstellen und sie der Gefahr von Berufskrankheiten oder Arbeitsunfällen aussetzen. 

Dieser Abschnitt enthält detaillierte Informationen über derartige Risiken und wirksame Methoden für ihre Bewertung und Beseitigung bzw. Minimierung.

Viele der Situationen und Umgebungen, in denen Beschäftigte im Gesundheitswesen ihre Arbeit verrichten, und zahlreiche Aufgaben, die sie ausführen, können eine Vielzahl von Gefährdungen bergen.  Das Gesundheitswesen ist ein großer Sektor und in ihm sind – bezogen auf die gesamte Europäische Union – etwa 10 % aller Arbeitnehmer beschäftigt. Mehr als drei Viertel davon sind Frauen.

Die Art ihrer Arbeit, ob sie nun in der direkten Betreuung körperlich oder geistig behinderter Menschen tätig sind, Patienten pflegen oder Reinigungsdienste erbringen, macht es absolut unerlässlich, dass Gesundheitsschutz und Sicherheit in diesem Sektor eine Priorität darstellen. Nichtsdestoweniger zeigen europäische Daten, dass der Anteil der im Gesundheitswesen Beschäftigten, die der Ansicht sind, dass ihre Gesundheit und Sicherheit aufgrund der Arbeit, die sie ausüben, gefährdet sind, über dem Durchschnitt aller Sektoren in der EU liegt. Insbesondere die Exposition gegenüber der Androhung körperlicher Gewalt und realen Tätlichkeiten von Arbeitskollegen und anderen Personen ist im Vergleich zu anderen Sektoren sehr verbreitet.

Zu den Risken, mit denen Beschäftigte im Gesundheitswesen konfrontiert werden, gehören:
  • Biologische Risiken wie Infektionen infolge von Nadelstichverletzungen
  • Chemische Risiken einschließlich von in der Krebsbehandlung eingesetzten Arzneimitteln und Desinfektionsmitteln
  • Physikalische Risiken wie ionisierende Strahlung
  • Ergonomische Risiken, beispielsweise die Mobilisierung und Umlagerung von Patienten
  • Psychosoziale Risiken, unter anderem Gewalt und Schichtarbeit. Dieser Abschnitt enthält unter anderem Fallstudien, Beispiele bewährter Verfahren und Checklisten, die Personen, die mit Fragen des Gesundheitsschutzes und der Sicherheit am Arbeitsplatz befasst sind, bei der Bewertung möglicher Risiken und der Überwachung von Sicherheitsprozessen unterstützen.
Der Leitfaden kann kostenlos heruntergeladen oder online angesehen werden.

[FREIHANDbuch]⇒